1. Akt - stark und ständig voranschreitend

   
Klanginstallation vor dem Stahlwerk Peine,
mit Klängen zur Geschichte, Entwicklung,
Fertigung und Innovation in der Stahlverarbeitung
bzw. von der Produktion zum Produkt.
   

2. Akt - Reluminiszenz

Videoinstallationen - Bilder aus dem Stahlwerk,
optische Umsetzung der Ouvertüre, durch den
Fahrrythmus gesteuert.

 

 
3. Akt - Konsonanz  
Klanginstallation
Die Gegenüberstellung von Schrott und Stahl.
Vergangenheit und Zukunft vis á vis. Kommen
und gehen - in einem Hafen zusammentreffen -
wie eine Begegnung in einer Drehtür.
   

4. Akt - Konsumation

 

Videoinstallation
Im Takt der Gleisgeräusche Visualisierung
des Verbrauchs. Stahl wird Abfall - Abfall
Stahl als Grundlage neuer Produktion.

   
5. Akt - Homo - Ferrum  
Performance
Stahl - Mensch - Kunst
   
   
   

 
   

Marius D. Kettler im Juni 2003
Programm für Klang- und Videoinstallation
Peine Ilsede